KHMAI - Faire Recycling Taschen

Quick Setting
 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

You're currently on:

Archiv für den Monat: Januar 2015

  • Gangnam Style mit Straßenkindern von Phnom Penh

    Phnom Penh Style auf höchst amüsante Art und Weise mit Straßenkindern gedreht von der NGO Taramana. Phnom Penh Style auf höchst amüsante Art und Weise mit Straßenkindern gedreht von der NGO Taramana.

    Dieses Video ist zu einfach witzig, besonders, wenn man schon mal in Phnom Penh war und viele Sachen wiedererkennen kann. Das Making Of ist ebenfalls unheimlich amüsant, aber auch informativ. Es zeigt wie wichtig die Arbeit von NGOs ist, die den Alltag dieser Kinder hiermit sicher mehr als aufgehellt haben.

    Es ist sehr wichtig und gut, dass es solch engagierte NGOs wie Taramana in Phnom Penh gibt, die Verantwortung für die Ärmsten der Armen übernehmen.

    Und -  der Song, auch wenn man ihn nicht mehr hören kann, hat sich unzertrennlich mit unserem Kambodscha-Besuch vor 2 Jahren zusammengeschweißt. (Selbst zur Hochzeit meiner Cousine Pich wurde so getanzt!)

    Auf die Gefahr hin, euch einen hartnäckigen Ohrwurm zu verpassen: das muss geteilt werden. https://www.youtube.com/watch?v=7pUYda59wcQ

    Herzlichst, Euer KHMAI Team.

  • “Man kann jemanden erst loslassen, wenn man mit ihm verbunden ist” - die große Premierenfeier von Bonne Nuit Papa heute in Berlin

    Bonne Nuit Papa heute Abend in der Berliner Volksbühne - mit anschließender Premierenfeier natürlich. Bonne Nuit Papa heute Abend in der Berliner Volksbühne - mit anschließender Premierenfeier natürlich.

    “Man kann jemanden erst loslassen, wenn man mit ihm verbunden ist” - die große Premierenfeier von Bonne Nuit Papa heute in Berlin

    Heute feiert der Dokumentar Film Bonne Nuit Papa die große Kinostartpremiere in der Berliner Volksbühne.

    Bonne Nuit Papa ist in vielerlei Hinsicht ein großes Herzensprojekt über unseren kambodschanischen Vater mit der Familie Kem hier in Deutschland, aber auch in Kambodscha.

    Natürlich waren wir - Viry und Stefan - ebenfalls in den Produktionsprozess des Filmes involviert und sind dementsprechend heute auch in der Volksbühne vor Ort um diesen großen Moment mit euch zu teilen.

    Kommt alle und feiert den Film meiner Schwester Marina Kem!

    "BONNE NUIT PAPA ist ein Film über Versöhnung, Abschied und Verbundensein. Er dokumentiert Marina Kems Suche nach der Geschichte ihres kambodschanischen Vaters Dr. Ottara Kem. Ein Vater, der ihr doppelt fremd war; fremd durch seine Herkunft, fremd in seinem Schweigen. Erst mit seinem Begräbnis in Kambodscha beginnt für sie eine außergewöhnliche, intensive Reise hin zu ihrer neuen Familie und zu ihren kulturellen Wurzeln."

    mehr zum Film erfahrt ihr unter: www.bonnenuitpapa.de

    Herzlichst, Euer KHMAI Team.

  • Ein bildhafter (& für kambodschanische Verhältnisse sicher noch sanfter) Einblick in das Leben von Textilarbeitern in Phnom Penh

    Die norwegische Aftenposten bringt uns in ihren Episoden von "Sweatshop" den Alltag kambodschanischer Textilarbeiterinnen näher. Die norwegische Aftenposten bringt uns in ihren Episoden von "Sweatshop" den Alltag kambodschanischer Textilarbeiterinnen näher.

    Die norwegische Aftenposten schickte 3 durchschnittlich naiv & unbedarfte Fashionvictims zu den Textilfabriken in Phnom Penh. Vor Ort holt sie die Realität ein.

    In den 5 kurzen Episoden wird das diffuses schlechtes Gewissen ob der menschenverachtenden Textil & Produktionstätten in den "Billigländern", diese unfassbar weit verbreitete Unwissenheit in den "westlichen Ländern" - und das dazugehörige fehlende Mitgefühl deutlich sichtbar.

    Besonders schön eingefangen ist diese Armutsromantisierung, die Privilegiertere sich gern als Schutzschild anlegen um sich selbst vor der tragischen Wahrheit zu bewahren. Frei nach dem Motto: Naja, die haben hier nichts, aber sie kennen es ja auch nicht anders. Außerdem lächeln sie die ganze Zeit! So schlimm kann es also nicht sein. Die sind bestimmt glücklich mit ihrem Leben.

    Es ist schon lange Zeit, die menschenverachtende globalisierte Textil / Produktionskultur zu durchbrechen. Aber warum entwickeln so (zu) viele Menschen in Europa nur Mitgefühl und Handlungsbedürfnis mit und für andere, wenn sie selbst etwas durchleben müssen?

    Einer von tausenden Gründen, warum wir mit KHMAI auf faire Arbeitsbedingungen und feste Arbeitsplätze setzen.

    Respekt, Gerechtigkeit und Liebe sind und bleiben unsere Motivation.

    link: http://www.aftenposten.no/webtv/#!/video/21032/sweatshop-ep-1-how-many-will-die-here-every-year

    Herzlichst, Euer KHMAI Team.

  • Victoryday / Befreiungstag in Kambodscha

    Weise Worte unseres Cousins Nipota Kem, der die Schreckensherrschaft der Roten Khmer nur knapp überlebt hat. Weise Worte unseres Cousins Nipota Kem, der die Schreckensherrschaft der Roten Khmer nur knapp überlebt hat.

    Heute vor 36 Jahren, am 07. Januar 1979, wurde die 4 Jahre andauernde Terror-Herrschaft der Roten Khmer in Kambodscha gestürzt.

    Wir gedenken der knapp 2 Millionen Menschen, die umgebracht wurden.

    Wir denken aber auch bewundernd an die Überlebenden, die Unfassbares erleiden mussten und das Land wieder aufgebaut haben.

    Einer von ihnen ist mein Cousin Kem Nipota, der ebenfalls im Film Bonne Nuit Papa meiner Schwester Marina Kem als Protagonist zu sehen ist.

    Herzlichst, Euer KHMAI Team.

  • Gute Vorsätze für 2015

    kann motivierend unterstützen: unsere Sporttasche aus Zementsack in der Elefant Kollektion kann motivierend unterstützen: unsere Sporttasche aus Zementsack in der Elefant Kollektion

    (Fair Trade) Schokolade, Borkentrüffel und Miniberliner waren ja nur die Spitze des Eisberges... Gibt es außer mir noch jemand anderes mit Neujahrsvorsätzen hier?

    Herzlichst, Euer KHMAI Team.

  • angehobene Mindestlohngrenze in den großen Textilfabriken Kambodschas

    Die Artisans unserer Fair Trade Partner haben natürlich schon weit vor der Mindestlohnanhebung deutlich fairere Löhne bekommen. Auf dem friedvollen Gelände einer Pagode mit Frischluft, Pausen und vernünftigem Arbeitspensum fühlen sich unsere Näherinnen rundum wohl. Die Artisans unserer Fair Trade Partner haben natürlich schon weit vor der Mindestlohnanhebung deutlich fairere Löhne bekommen. Auf dem friedvollen Gelände einer Pagode mit Frischluft, Pausen und vernünftigem Arbeitspensum fühlen sich unsere Näherinnen rundum wohl.

    Neues Jahr neues Glück.

    Zum 01. Januar 2015 wird in den großen Textilfabriken in Kambodscha ein neuer Mindestlohn fällig: von den bisher vereinbarten 100 $ wird auf 128 $ pro Monat erhöht (für bis zu 60 Arbeitsstunden / Woche).

    Die Arbeiter haben zwar lange und leider teils blutig für 145 $ bzw 177$ gekämpft, wurden nun aber mit der schnellen Einigung auf 128$ versucht ruhig zu stellen. In den Protesten starben insgesamt 4 Menschen, 40 wurden verletzt und noch immer sind über 20 Aktivisten ohne Anklage verhaftet.

    Ob mit den 28$ mehr eine wirkliche Veränderung eintritt, der die unfassbar schlichten und harten Lebensumstände der Arbeiterinnen verbessert, bleibt abzuwarten. Viele rechnen bereits jetzt damit, dass die Waren des täglichen Bedarfs und die Mieten der Arbeiter ca im Rahmen der Lohnerhöhung ansteigen werden, so dass sie real nicht mehr Geld für sich / ihre Familien haben werden.

    Wir sind mehr als glücklich zu wissen, dass unsere Fair Trade Partner ihre Mitarbeiter fair und gerecht entlohnen. Auch das unterstützt ihr mit jedem Kauf einer KHMAI Recycling Tasche.

    Herzlichst, Euer KHMAI Team.

6 Artikel

Über KHMAI.
Wir engagieren uns für faire Löhne, saubere Umwelt und gute Arbeitsbedingungen.
Weiterlesen
Faire Produktion
Wir versenden mit dem klimaneutralen Versand DHL GoGreen
Newsletter
Kontakt

Adresse: Hollwören 13, 22459 Hamburg